Black Jack - die besten Strategien

Bei Black Jack handelt es sich um ein eines der beliebtesten Kartenspiele der Welt. Wie bei allen Glücksspielen - spielt das Glück bei Black Jack eine entscheidende Rolle, wer mehr Glück hat, gewinnt auch öfter. Da auf lange Sicht mathematisch eine Gleichverteilung herrscht, relativiert sich das "Glück" statistisch und sorgt so für Chancengleichheit. Es gibt jedoch grundlegende Entscheidungen, Überlegungen und Strategien die den Spielverlauf zu Gunsten des Spieler beeinflussen können.

 

Den Hausvorteil minimieren

Beim Black Jack ist es für den Spieler entscheidend, den Hausvorteil auf ein Minimum zu reduzieren. Wem das gelingt, der hat beim Black Jack eine sehr viel höhere Gewinnchance als bei jedem anderen Casino-Spiel. Die meisten Spieler spielen das Spiel jedoch nicht optimal - einfach vor sich hin und treffen immer wieder falsche Entscheidungen die zu ständigem Verlust führen. Schnell ist die Lust auf dieses Spiel verloren, weil man davon ausgeht, dass es beim Black Jack ungerecht zugeht.

 

Der Casino Hausvorteil ist eine Kennzahl, die das Gewinnverhältnis eines Casinos ins Verhältnis zum eingesetzten Kapitals des Spielers setz. Beträgt Beispielweise  der Hausvorteil 5 % so bedeutet dies, dass die Auszahlquote bei 95% liegt. Das bedeutet, bei einem durchschnittlichen Einsatz von 100 € einen Profit von 5 €. Das Casino zahlt also theoretisch 95 € - also 95% an die Spieler aus. 

 

Diesem Annahmemodell liegt ein Durchschnittsgedanke zu Grunde. Ein Spieler kann in 5 Sekunden 100 Euro verlieren während ein Anderer 500 Euro gewinnen kann.Grundlage für die Berechnung des Hausvorteils sind immer zwei Parameter. Erstens man geht davon aus, dass immer eine sehr große Anzahl von Spielen gespielt wird. Zweitens man geht davon aus, dass der Spieler keine groben Fehler macht und somit optimal vorgeht und spielt.

 

black-jack-casinoWählt man als Spieler aber die "beste Strategie" (die Basic Strategie) kann man den Hausvorteil beeinflussen und auf  unter 1% senken. Damit hat Black Jack im Vergleich zu anderen Casino Games einen entscheidenden Vorteil. Mann kann das Glück um einige Prozentpunkte beeinflussen. Lieder ignorieren viele Black Jack Spieler diese Strategie und geben so Chancen aus der Hand. Bei allen Tipps und Trick und Strategien: Black Jack ist und bleibt ein Glücksspiel.. Dennoch folgt es mathematischen Grundregeln. Regeln an die sich auch Strategien halten. Eine Strategie ist hier nichts anderes als ein Muster. Spielt ein Spieler mit einer Strategie so liegt der Hausvorteil bei ca. 0,18% bei der Verwendung eines Kartenspiels. Bei der Verwendung von 8 Packungen Spielkarten erhöht sich der Vorteil auf 0,65%.

 

Man kann also sanz deutlich einen Zusammenhang zwischen Anzahl der verwendeten Kartenspiele und dem Hausvorteil ziehen. Weniger Spiele bedeuten geringerer Hausvorteil.

 

Blackjack Strategie – einfache Tipps für Anfänger

black-jackHält der Dealer eine 4, 5 oder 6, sollte äußerst verhalten gespielt werden, außer, wenn eine gute "Soft hand" (also Ass welches mit 11 bewertet wird + Karte) in der Hand gehalten wird, die nicht mit einem "Hit" - also dem ziehen einer weiteren Karte des Dealers - zerstört werden kann. Halten wir ein Ass ist die Wahrscheinlichkeit auf unserer Seite. Das Risiko für den Dealer sich zu überkaufen ist jetzt sehr hoch.

(Mehr zu Blackjack-Strategie für die weichen Hände (Soft hands) hier.)

 

Wir empfehlen in einer solchen Situation den Split oder die Verdopplung. Sie müssen jetzt Ihre Chancen richtig nutzen und den Pott erhöhen. Sie müssen in einer solchen Situation davon ausgehen, dass der Croupier sich überkauft.

 

Wenn ein Spieler eine Hard hand (alle Kombinationen ohne Ass oder ein Ass dass mit 1 gewertet wird) 17 erhält, sollte auf keinen Fall eine weitere Karte gekauft werden. Hier ist das Risiko, sich zu überkaufen, viel zu hoch. Selbst wenn der Dealer in diesem Spiel eine 10 oder ein Ass aufgedeckt hinlegt, sollte nicht mehr gekauft werden - auch wenn die Chancen auf einen Gewinn bei einer 17 nicht mehr sehr hoch sind. In dieser Situation sollte man auf jeden Fall den Dealer ziehen lassen und lieber auf einen Bust (Croupier überkauft sich) oder einen Push (Gleichstand also unentschieden) hoffen.

 

Das Ass stellt im Black Jack eine hohe Macht dar. Zwei Asse allerdings ergeben lediglich 11 Punkte. Deshalb sollten zwei Asse immer gesplittet werden. Nunmehr hat der Spieler gleich zwei Chancen auf die 21. Auch die 8er sollte man immer splitten. Zusammen ergeben sie lediglich 16 Punkte, splittet man sie jedoch, hat man zweimal die Möglichkeit auf 18 Punkte, was dann die Lage schon verändern kann. Sollten Sie zwei 10er bekommen wäre en Split sehr Risikoreich. Sie würden ein sehr gutes Blatt mit 20 Augen opfern.

 

Zieht der Dealer ein Ass, können die Spieler eine Versicherung kaufen. Erhält der Dealer dann einen Black Jack, bekommen die Spieler mit der Versicherung ihren Einsatz zurück. Strategisch ist eine Versicherung jedoch nicht sehr lohnenswert. Über die jeweilige Versicherung sollte vor jedem Spielzug gut nachgedacht werden, bevor man auf lange Sicht noch mehr Geld verliert.

 

Die Gewinnwahrscheinlichkeit

black-jack-casinoWer beim Blackjack Gewinne erzielen möchte, muss seine Chancen kennen. Wollen Sie ein guter Black-Jack Spieler werden müssen Sie als erstes die Odds kennen und versuchen diese zu Ihren Gunsten zu beeinflussen. Zur Beeinflussung des Erwartungswertes stehen Ihnen nur wenige Informationen zu Verfügung. Sie können als einzige Quelle nur die bereits offen gelegten Karten des Dealers und natürlich Ihre eigenen als Grundlage heranziehen.

 

Das bedeutet in der Praxis, dass durch das heranziehen einer Blackjack-Strategie der Hausvorteil auf 0,45 % sinkt. Also anderes gesprochen würde man bei einem durchschnittlichen Einsatz von 100 Euro ca. 0,45 Euro verlieren.

 

Wenn man von dieser Regel abweicht, kann der Hausvorteil jedoch sehr viel höher ausfallen.

 

Die Hausregeln

Der Hausvorteil hängt immer von dem jeweiligen Casino ab, das man für sich gewählt hat. Dies gilt ebenso für die Live- wie für die Online-Blackjack Regeln. In der Regel lautet die Hausregel: Dealer darf bis 17. Damit ergibt sich ein Hausvorteil von 0,65%.

 

Dann lautet die Regel: "Dealer hits soft 17". Es gibt auch noch die Option, aufzugeben. Auch das kann sich lohnen, wenn es richtig angewendet wird. Der Hausvorteil verringert sich aufgrund des höheren Risikos auf 0,34 %.  Blackjack ist definitiv ein lohnendes Spiel, wenn man sich zunächst mit den Regeln, den unterschiedlichen Taktiken sowie Strategien auseinandersetzt.

×

888banner4

×
888casino

Bis zu 888€ Gratis
+ Exklusives Willkommensangebot + bis 140€

 

Logo star-snippets.com

Notice: Undefined index: casinovergleich.eu in /var/www/web14/htdocs/application/modules/site/controllers/StarController.php on line 435

Notice: Undefined index: casinovergleich.eu in /var/www/web14/htdocs/application/modules/site/controllers/StarController.php on line 437