Nicht gierig werden

Veröffentlicht: Geschrieben von Marie Pohl0 Comments

Wenn´s schlecht läuft, versuchen Sie Ihre Verluste durch noch ein einziges Spiel wettzumachen. Wenns gut läuft, wollen Sie Ihren Run nicht kaputt machen und bleiben noch ein einziges Spiel am Rechner sitzen. Wenn´s ausgewogen läuft, könnte es noch einen Tick besser werden, also spielen Sie noch eine einzige Runde.  

Was muss passieren, damit Sie nicht noch ein letztes und allerletztes und wirklich allerletztes Spiel starten? Befürchten Sie, dass Ihre gesamten Ersparnisse draufgehen? Trösten Sie sich, Sie sind in guter Gesellschaft! Obwohl die Glücksspielsucht sehr selten zuschlägt, sind die Suchtkliniken voll mit Patienten aller Alters- und Gesellschaftsschichten. Die Glücksspielsucht ist neben Arbeitssucht und Einkaufssucht eine bekannte, nicht-stoffliche Sucht, die nichts mit Dummheit oder Schwäche zu tun hat. Theoretisch kann es jeden von uns treffen, auch wenn wir seit Jahren „kontrolliert“ spielen. Wir wollen Ihnen zeigen, wie Sie trotz Ihrer Befürchtungen die eine oder andere Runde unbesorgt drehen können. Verantwortungsbewusstes Glücksspiel wird heutzutage überall großgeschrieben.

Finanz- und Zeitmanagement im Online Casino

Die erste Überlegung, bei einer beginnenden Gier ist eine strikte Einteilung Ihrer zeitlichen und monetären Verfügbarkeiten. Das heißt, Sie müssen nicht nur planen, wie viel Geld Sie pro Monat, Woche oder Tag für Ihr Hobby ausgeben wollen, Sie müssen auch die Zeit im Auge behalten.

Mittlerweile haben Sie ein Gespür dafür bekommen, wie lange eine Runde Roulette dauert oder wie lange Sie durchschnittlich am Black Jack Tisch sitzen. In Ihrer Finanzverwaltung ist festgelegt, wie viel Geld Sie ausgeben wollen.

In Ihrem Zeitmanagement legen Sie fest, wie viele Spiele Sie in der vorhergesehenen Zeit schaffen. Somit erhalten Sie einen exakten Betrag, den Sie pro Spiel wetten können. Ohne wenn und aber!

Nicht gierig werden bedeutet, sich an diese Anzahl der Spiele zu halten, egal ob Sie nur verloren haben, oder 15 Jackpots hintereinander geknackt. Das Geld, das Sie gewonnen haben, ist keineswegs umsonst. Sie legen es für die Einsätze des nächsten Monats zurück. Somit haben Sie sich einen Puffer geschaffen und brauchen für das Glücksspiel nicht mehr so viel Geld zu investieren, haben aber den gleichen Betrag zur Verfügung. Wenn´s ganz gut läuft, erzielen Sie einen Überschuss, den Sie sich auf Ihr reguläres Konto auszahlen lassen um Ihre Herzensdame zum Essen auszuführen.

Sicherung der Online Casinos

Sofern Sie Befürchtungen hegen, dass oben genannte Maßnahme nicht ausreicht, können Sie diverse Vorkehrungen annehmen, die Online Casinos für Sie installiert haben. Online Casinos haben nichts von Spielern, die sich um Haus und Hof zocken. Online Casinos haben ein Interesse daran, Sie möglichst lange bei der Stange zu halten und Sie so lange wie möglich als Kunden führen zu dürfen.

Ob Sie dabei viel oder wenig Geld setzen, spielt eine untergeordnete Rolle. Die bekannteste Maßnahme der Online Casinos ist das Einzahlungslimit: Bei der Registrierung und natürlich auch während Ihrer Mitgliedschaft können Sie ein Limit festlegen, dass Sie nicht überschreiten wollen.

Laufen Sie in der Hitze des Gefechts Gefahr, doch mehr als geplant in das Online Casino überweisen zu wollen, wird diese Transaktion verweigert. Hat sich Ihr Gemüt abgekühlt, können Sie sich überlegen, ob Sie das Einzahlungslimit erhöhen wollen, die Bearbeitung dauert aber ein paar Tage, was Sie von Kurzschlussreaktionen abhält.

Möchten Sie zeitweilig vom Glücksspiel komplett abgeschottet werden, bieten einige Online Casinos die Möglichkeit einer vorübergehenden Sperrung. Sie können für einen bestimmten Zeitraum keine Gelder einbezahlen, sich teilweise noch nicht einmal mehr einloggen. Nach einer Woche oder einem Monat nimmt das Online Casino mit Ihnen Kontakt auf, ob Sie die Sperre wieder aufheben möchten. Ihr Treuepunktestand und alles Weitere ist nach wie vor vorhanden.

Selbsthilfegruppen für Spielsucht

Einige Online Casinos bieten Links zu Selbsthilfegruppen und anderen Interessengemeinschaften an. Hier können Sie sich mit Betroffenen und Gefährdeten austauschen. Sie haben die Chance, Wissenswertes im Umgang mit dieser Einschränkung zu erfahren oder zu ergründen, welches Ausmaß die Angelegenheit bei Ihnen genommen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.