Roulette Turniere

Veröffentlicht: Geschrieben von Marie Pohl0 Comments

Online Turniere haben in den letzten Jahren an großer Beliebtheit dazu gewonnen. Aufregung, Nervenkitzel sowie das mit den Turnieren in Verbindung stehende Konkurrenzdenken lockt viele Spieler an. Casino-Betreiber haben erkannt, dass eine große Nachfrage an Roulette-Turnieren besteht.

Roulette-Turniere sind anderen Turnieren in Casinos sehr ähnlich, die Turniere finden zu einem festgelegten Zeitpunkt statt, es muss vorher eine „buy-in“ Gebühr entrichtet werden und die Spieler haben eine begrenzte Zeit.

Was sind Roulette Turniere?

Das Ziel eines Spielers, der Roulette gegen das Casino spielt, besteht darin, dass das Geld, dass in jeder Runde gewonnen wird, letztendlich die Verluste übertrifft und der Spieler mit einer positive Bilanz das Spiel verlässt. Bei einem Roulette Turnier hingegen besteht das Ziel der Spieler darin, am Ende des Spieles die meisten Jetons gesammelt zu haben.

Die Struktur eines Roulette Turnieres

Die Struktur eines Roulette Turnieres kann von Casino zu Casino variieren. Interessierte Spieler sollten sich vor Beginn eines Turnieres genau über die jeweiligen Turniermodalitäten informieren. Im Grunde jedoch kann gesagt werden, dass die Regeln für ein Roulette Turnier in jedem Casino ähnlich sind, denn beispielsweise müssen Spieler immer eine sogenannte „buy-in“ Gebühr bezahlen, um überhaupt am Turnier teilnehmen zu können.

888 Roulette Turnier

Abb. Das 888Casino Roulette Turnier

 

Die „buy-in“ Gebühr ist die Startgebühr, die letztendlich auch darüber entscheidet, wie viel der Turniergewinner gewinnt. Je mehr Spieler an dem Turnier teilnehmen, desto höher ist letztendlich die Gewinnsumme. Die Startgebühr aller Spieler wird miteinander addiert und nach Abzug der Gebühr für das Casino wird die Summe auf die ersten drei, zwei oder nur den Gewinner verteilt. Das hängt von den jeweiligen Modalitäten des Casinos ab.

Dauer, Ablauf und Gewinnausschüttung

Turniere haben immer eine vorbestimmte Dauer, jedoch gibt es auch hier von Casino zu Casino Unterschiede. Manche Casinos bieten Turniere an, die eine Woche dauern und wo der Spieler jeden Tag einmal teilnehmen muss. Andere Casinos wiederum bieten Roulette Turniere an, dessen Dauer ein Monat beträgt und wo der Spieler ein- oder zweimal in der Woche spielen muss. Es gibt auch Casinos, die beide Varianten anbieten.

Zu Beginn eines Turniers haben alle Spieler den gleichen Betrag zur Verfügung. Manche Casinos betrachten diesen Betrag als bindend, da es dem Spieler nicht gestattet ist, sich während des Turniers Gewinne auszahlen zu lassen, andere Casinos hingegen erlauben die Ausschüttung der Gewinne zu jeder Zeit.

Ein Roulette Turnier kann aber auch nach Runden aufgebaut sein, in dem nur die besten Spieler der vorigen Runde für die nächste Runde zugelassen werden und letztendlich nur eine begrenzte Anzahl der besten Spieler in der Finalrunde gegeneinander antreten.

Um gleiche Bedingungen für alle Spieler zu schaffen, wird die Spielzeit während eines Roulette Turniers begrenzt. Je mehr gespielt wird, desto mehr Zeit erhält der Spieler, um Jetons anzusammeln.

Online Roulette Turnier Tipps

Das einzige, was noch mehr Nervenkitzel bietet, als das klassische Roulette-Spiel, ist in einem Roulette Turnier viel Geld zu gewinnen und das Gefühl zu haben, den anderen Spielern überlegen zu sein.

Während die meisten Spieler lediglich Poker- oder Slotturniere kennen, gewann das Roulette Turnier in den letzten Jahren deutlich an Nachfrage. Endlich haben sich die Online-Casinos der hohen Nachfrage angenommen und bieten diese Roulette Turniere an. Inzwischen veranstalten die meisten Casinos einmal wöchentlich ein Roulette Turnier, das von immer mehr Spielern in Anspruch genommen wird.

Tipps für Roulette Turniere

Die Spieler sollten zunächst Datum und Uhrzeit des Beginns eines Roulette Turnieres sowie das Datum und die Uhrzeit des Finalspieles überprüfen. Kein Spieler möchte hart arbeiten, um ins Finale einzuziehen, nur um dann festzustellen, dass der Finaltag schon längst anderweitig verplant ist.

Spieler sollten ebenfalls daran denken, dass die angegebene Uhrzeit des Casinos nicht immer der Zeitzone des jeweiligen Spielers entspricht. Deshalb ist es wichtig, dass der Spieler heraus findet, in welcher Zeitzone sich das jeweilige Casino befindet, damit der Zeitunterschied bestimmt werden kann. Zusätzlich sollte Sommer- und Winterzeit mit einbezogen werden, denn in manchen Ländern wird die Zeit umgestellt, in anderen wiederum nicht. Dann gibt es auch noch Länder, die die Zeit ganz anders umstellen.

Wichtig zu überprüfen sind auch die jeweiligen Teilnahmegebühren sowie die Preise, die es zu gewinnen gibt. Hierbei sollte sich ein Spieler davon überzeugen, dass die zu gewinnenden Preise deutlich höher als die Teilnahmegebühr sind. Außerdem sollte überprüft werden, wie viele Spieler letztendlich einen Preis erhalten, denn je mehr Spieler gewinnen, desto geringer werden die Preiswerte für den einzelnen. Je weniger Spieler gewinnen, desto höher ist die Geldsumme, die der einzelne Spieler gewinnen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.