Online Casinos mit Paysafecard

paysafecard logoDas Online-Glücksspiel ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden, und viele Spieler suchen nach sicheren und praktischen Zahlungsmethoden für ihre Einzahlungen. Online Casinos mit Paysafecard bieten eine bequeme Möglichkeit, Einzahlungen sicher und anonym zu tätigen. Diese Zahlungsmethode ist besonders attraktiv für diejenigen, die ihre Bankdaten nicht online preisgeben möchten.

Paysafecard ist in vielen Einzelhandelsgeschäften erhältlich und kann einfach wie Bargeld verwendet werden. Die Nutzer müssen lediglich den auf der Karte angegebenen 16-stelligen PIN-Code eingeben, um eine Einzahlung zu tätigen. Diese einfache und schnelle Zahlungsmethode hat sich bei vielen Online-Spielern bewährt.

Darüber hinaus erlaubt Paysafecard eine gute Kostenkontrolle, da nur der auf der Karte verfügbare Betrag ausgegeben werden kann. Das hilft, das Risiko von übermäßigen Ausgaben zu reduzieren. Mehr über die Vorteile und wie man Paysafecard in Online Casinos erfolgreich nutzen kann, erfahren Sie im weiteren Verlauf dieses Artikels.

Die besten Online Casinos für die Zahlung mit Paysafecard

  • Starker Bonus
  • Riesige Slotauswahl
  • Tolles Live Casino Angebot
500€ 100% auf die 1. Einzahlung
  • Krypto Auszahlungen
  • VIP Programm
  • Starker Casino Bonus
500€ 100% auf die 1. Einzahlung
  • 100% bis zu 200€ Bonus
  • Bonus-Code: WELCOME200
  • Riesige Auswahl namhafter Slots
200€ 100% auf die 1. Einzahlung
  • Bis zu 1.000 Bonus
  • Starkes Live Casino Programm
  • Sportwetten im Angebot
1000€ 100% auf die 1. Einzahlung
  • 500€ Neukundenbonus
  • VIP Programm
  • Live Casino Angebot
500€ 100% auf die 1. Einzahlung
  • 100% Bonus bis zu 300 €
  • Treueprogramm für Stammkunden
  • Wöchentlicher Cashback und Turniere
300€ 100% auf die 1. Einzahlung
  • Über 3500 Slots im Angebot
  • 2500€ Willkommensbonus für neue Spieler
  • Kundenservice 24/7 per E-Mail und Live-Chat
2500€ 250% auf die 1. Einzahlung
  • Top VIP Club
  • 800€ Bonus und 200 FS
  • Treueprogramm
300€ 100% auf die 1. Einzahlung
  • 100% bis 500€ + 200 Freispiele
  • Gebührenfreie Ein- und Auszahlungen
  • VIP-Programm
100€ 100% auf die 1. Einzahlung
  • 12000€ Bonus + 270 FS
  • Große Slot-Auswahl
  • Schnelle Auszahlungen
1500€ 100% auf die 1. Einzahlung

Was ist Paysafecard?

Paysafecard ist eine beliebte Methode für Online-Zahlungen, die besonders in der Welt der Online-Casinos häufig genutzt wird. Diese Zahlungsmethode bietet eine sichere und anonyme Möglichkeit, Geld im Internet zu transferieren.

Für welche Einzahlungen ist die Paysafecard geeignet?

Die Paysafecard Casino Einzahlung ist für kleinere Deposit sehr gut geeignet. Summen im hohen dreistelligen Bereich (mit Ausnahmen) sowie im vierstelligen Sektor können nicht bewegt werden. Die Handhabung der Prepaid-Methode ist denkbar einfach. Sie kaufen sich im stationären Handel eine Paysafecard. Richtigerweise handelt es sich hierbei um einen 16stelligen Code, der über das Kassenterminal ausgedruckt wird. Im Online Casino ist diese Zahlenfolge dann zur Bezahlung einzugeben.

Die Paysafecards gibt’s in Deutschland in nahezu allen Zeitungs- und Lottoläden. Des Weiteren können Sie die Codes bei Discountern oder an Tankstellen erwerben. Fündig werden Sie bei folgenden Unternehmen:

Aldi Nord, Deutsche Post, Edeka, Esso, OMV, Rossmann, REWE, Shell, Westlotto, Aldi Süd, Aral, Avia, Cigo, Edeka Neukauf, Eni, K Presse + Buch, Kaisers Tengelmann, K Kiosk, Kodi, Lotto Bayern, Lotto Berlin, Lotto Brandenburg, Lotto Niedersachsen, Media Markt, Mobilcom Debitel, Netto, Schwarzer Netto, Penny, P&B; Press Books, Q 1, Saturn, Deutsche Bahn Service Store, Tank & Rast, The Phone House, Total, U-Store, Vodafone, Westfalen, WEZ und Wolfsdorff. Die Paysafecodes können in folgenden Stücklungen gekauft werden:

  • 5 Euro
  • 10 Euro
  • 25 Euro
  • 50 Euro
  • 100 Euro

Paysafecard – die Informationen zum Unternehmen

Entwickelt wurde die Paysafecard in Wien. Das Finanz-Unternehmen erblickte zur Jahrtausendwende in der österreichischen Hauptstadt das Licht der Welt. Die damalige Paysafecard Wertkarten AG wurde in den Anfangsjahren insbesondere von Investor Hannes Androsch unterstützt. Der österreichische Industrielle war viele Jahre als Finanzminister der Alpenrepublik tätig, widmet sich aber seit Ende der 80iger Jahre wieder ausschließlich seinen Geschäften.

In der Anfangsphase konnte die Paysafecard als „klassische bedruckte Karte“ erworben werden. 2004 hat das Unternehmen auf Kassenbons umgestellt, auf denen der entsprechende Code zu sehen ist.

2008 erhielt das britische Tochterunternehmen – die Prepaid Services Company Ltd.– eine Banklizenz zur Herausgabe von e-Geld. 2013 wurde die Firma vom britischen e-Wallet Anbieter Skrill übernommen und im Anschluss in eine GmbH umgewandelt. Da Skrill zusätzlich noch das Konkurrenz-Unternehmen Ukash erworben hat, wurden beiden Prepaidmethoden zuerst zusammen- und die Paysafecard dann allein weitergeführt. Nach der Übernahme der Finanz-Holding 2015 durch die Optimal Payments Group erfolgte im Anschluss ein Rebranding zur Paysafe Group, unter deren Dach heute die e-Wallets von Skrill, Neteller und die Paysafecard zu finden sind. Das Unternehmen in Wien wird noch immer von Udo Müller geleitet.

Paysafecard – die erfolgreichste Prepaid Karte in Deutschland für Internet-Nutzungen

Wegen ihrer vielen Vorteile und sicheren Zahlungsweise gehört die Paysafecard als Prepaid Zahlungskarte mittlerweile zu den beliebtesten Zahlungsmethoden im deutschen Internet. Daher wird sie auch als Zahlungsmittel online nahezu überall akzeptiert, egal ob Sie im Online Shop Bestellungen tätigen oder Rechnungen begleichen, oder aber im Online Casino Einzahlungen auf Ihr Wettkonto tätigen möchten. Doch was wissen wir eigentlich genauer über den Zahlungsweg Paysafecard?

shutterstock 1830118805
Die Paysafe Card

Paysafecard gehört zu dem Unternehmen Skrill, das aus Großbritannien stammt und früher auch unter dem Namen Moneybookers bekannt war. Das Unternehmen ist bereits seit vielen Jahren am Markt etabliert und konnte sich im Bereich der Online Zahlungen als einer der führenden Anbieter etablieren.

Daher ist es auch kein großes Wunder, dass das Prepaid Zahlungssystem des Unternehmens von Kunden geschäftlicher und privater Art großes Vertrauen entgegengebracht bekommt und auch von Partnerunternehmen zum Verkauf angeboten wird. Sie können die Prepaid Karten daher mittlerweile in über 480.000 Verkaufsstellen erwerben und sie daher in Ihrer Nähe erhalten, beispielsweise im Einzelhandel bei Tengelmann, Rewe, Edeka oder Rossmann oder an Tankstellen. Sogar bei der Post und am Kiosk sind die Prepaid Nummerncodes oftmals erhältlich und können entweder als 5, 10, 25, 50 oder 100 Euro Karten erworben werden.

Einzahlungen in Online Casinos

Mit der Paysafecard können Spieler sichere und anonyme Einzahlungen in Online Casinos tätigen. Dieser Abschnitt erläutert den Einzahlungsvorgang und behandelt Transaktionszeiten sowie mögliche Gebühren.

Einzahlungsvorgang mit Paysafecard

Der Vorgang, eine Einzahlung mit Paysafecard in einem Online Casino zu tätigen, ist einfach und benutzerfreundlich. Spieler kaufen zunächst eine Paysafecard bei einer Verkaufsstelle oder online, wobei verschiedene Kartenwerte erhältlich sind.

Im Online Casino wählt der Spieler die Paysafecard als Zahlungsmethode aus und gibt den 16-stelligen PIN-Code ein. Der Betrag wird sofort dem Casinokonto gutgeschrieben. Für die Sicherheit und Anonymität wird kein Bankkonto oder Kreditkarte benötigt. Die Paysafecard ist besonders für Spieler attraktiv, die ihre Ausgaben kontrollieren möchten, da nur der Guthabenbetrag der Karte verwendet werden kann. Kommt es zu einem Restbetrag, bleibt dieser für zukünftige Einzahlungen verfügbar.

Transaktionszeiten und Gebühren

Einzahlungen mit Paysafecard werden in der Regel sofort auf das Casinokonto übertragen. Spieler können ohne Verzögerung mit dem Spielen beginnen. Diese Methode ist ideal für schnelle Transaktionen, wenn man sofort Zugang zum Guthaben haben möchte.

In den meisten Fällen fallen bei der Einzahlung mit Paysafecard keine zusätzlichen Gebühren an. Es ist jedoch ratsam, die Terms des jeweiligen Online Casinos zu überprüfen, da manche Anbieter geringe Gebühren erheben könnten. Wurde die Karte nicht innerhalb von 12 Monaten genutzt, erhebt Paysafecard eine monatliche Gebühr. Lebenslang bleibt Restguthaben auf der Karte verfügbar, aber falls man den PIN-Code verliert, verfällt das Guthaben.

Wer kann eine Paysafecard Casino Einzahlung vornehmen?

Eine Paysafecard Casino Einzahlung kann jeder User vornehmen, der im Besitz des 16stelligen Codes ist. Der Kauf an den Händlerkassen erfolgt gegen Bargeld, so dass die gewünschte Anonymität gewahrt bleibt.

Der Paysafecard Deposit – Step-by-Step

An Kasse vom Online Casino ist der Vorgang dann denkbar einfach. Wir haben ihnen die wichtigsten Schritte folgend nochmals in einer kleinen Step-by-Step Anleitung zusammengestellt, wobei wir davon ausgehen, dass Sie beim Spielanbieter als Kunde registriert sind und ein aktives Konto führen.

  1. Melden Sie sich beim Casinoanbieter mit ihren Benutzerdaten (Name und Passwort) an. Wechseln Sie im Anschluss in den Kassenbereich und dort ins Menü „Einzahlen“.
  2. Wählen Sie die Paysafecard als Zahlungsmethode aus.
  3. Geben Sie den Einzahlungsbetrag ein, der nicht höher sein darf als der Wert ihres Codes.
  4. Starten Sie den Zahlungsvorgang. Sie werden auf die Webseite des Finanz-Unternehmens weitergeleitet.
  5. Geben Sie ihren 16stelligen Paysafe-Code ein und bestätigen Sie die Zahlung.
  6. Sie werden im Anschluss automatisch zum Online Casino zurückgeführt. Der Depositbetrag steht ihnen sofort zum Spiel zur Verfügung.

Vorteile der Nutzung von Paysafe

PlusSie haben bereits über einige der Vorteile der Paysafe-Casino-Einzahlung gelesen. Im Folgenden werden wir ein wenig näher darauf eingehen, was diese Vorteile für Sie als Spieler genau bedeuten:

Sehr sichere Zahlungsmethode, da keine persönlichen Daten weitergegeben werden.

Betrachten Sie es so: Wenn Sie bezahlen, ist Ihr Geld von der Paysafecard weg. Die Karte ist fast unmöglich zu hacken, und wenn ein Paysafecard-Online-Casino eine SSL-Verschlüsselung hat, kann bei der Zahlung fast nichts schief gehen. Außerdem sind Sie völlig anonym und niemand kann sehen, wofür Sie Ihre Paysafecard verwenden.

Weitgehend akzeptiert in Online-Casinos

Wie wir schon sagten, gehen Anonymität und Online-Casinos Hand in Hand. Paysafecard ist die anonymste Zahlungsmethode, die es gibt, weshalb Casinos zunehmend Paysafe als Zahlungsmethode wählen. Die Spieler sind begierig darauf, sie zu nutzen.

Einfach zu bedienende mobile App, um jederzeit die Kontrolle zu behalten

Wie bereits erwähnt, können Sie mit der App einfach und schnell mit Ihrem Guthaben bezahlen, indem Sie einen QR-Code oder Barcode verwenden. Dadurch ist es möglich, mehrere Paysafecards auf einmal zu verwenden, ohne die Codes einzeln im Online-Casino eingeben zu müssen.

Keine Transaktions- oder sonstigen zusätzlichen Gebühren.

Die Verwendung von Paysafecard zum Spielen in einem Online-Casino ist mit keinen zusätzlichen Gebühren verbunden. Der Betrag, den Sie auf die Karte einzahlen, wird auf Ihr Casino-Konto überwiesen. Sie brauchen sich also keine Sorgen zu machen, ob die Karte vollständig aufgebraucht wird.

Nachteile der Verwendung von Paysafecard

MinusNatürlich hat jeder Vorteil auch einen Nachteil, und auch Paysafecard hat einige Nachteile. Im Folgenden haben wir diese Nachteile für Sie aufgelistet:

Sie können sich nicht auszahlen lassen

Das ist vielleicht der größte Nachteil. Sie müssen eine andere Zahlungsmethode wählen, um sich Ihre Gewinne auszahlen zu lassen. Es ist nicht möglich, Paysafe als e-Wallet zu verwenden, um Ihre Gewinne zu speichern. Damit würde auch ein Teil der Anonymität verloren gehen, die die Nutzer so sehr schätzen.

Die Einzahlungslimits sind in Online-Casinos viel niedriger

Da Sie mit Paysafecard oft nur mit wenigen Karten gleichzeitig spielen möchten, sind die Einzahlungslimits in Online-Casinos viel niedriger als bei anderen Zahlungsmethoden. Besonders für Spieler, die es gewohnt sind, viel auf einmal einzuzahlen, könnte dies ein großer Nachteil sein.

Oft muss man Karten kaufen gehen

Die Karten sind auch online erhältlich, aber um völlige Anonymität zu wahren, ist es besser, die Karten in einer örtlichen Verkaufsstelle zu kaufen. Das bedeutet, dass Sie nicht so schnell spielen können wie mit anderen Zahlungsmitteln.

Relativ wenige Casinos verwenden es

Im Vergleich zu Zahlungsmethoden wie Trustly, Neteller und Skrill wird Paysafecard nur von sehr wenigen Online-Casinos angeboten. Die Anbieter von Online-Casinos bieten Paysafecard seltener als Zahlungsmethode an.

Wie man sich bei Paysafecard Casinos auszahlen lässt

Wenn Sie Paysafecard als Zahlungsmethode wählen, ist es wichtig zu wissen, dass Sie sich mit Paysafecard nicht auszahlen lassen können. Kein Online-Casino, das etwas auf sich hält, wird eine solche Transaktion zulassen und den Spieler auffordern, das Geld auf sein Bankkonto zu überweisen. Der Grund dafür ist, dass Paysafecard aufgrund seiner Anonymität leicht für Geldwäsche und andere illegale Aktivitäten verwendet werden kann. Die Online-Casinos wollen dies natürlich so weit wie möglich verhindern.
Aufgrund der Anonymität des Zahlungsanbieters können Sie Ihr Geld nicht abheben und müssen andere Zahlungsmethoden verwenden, wie eine der verschiedenen E-Wallets oder direkt an Ihre Bank mit z.B. Trustly oder Banküberweisung.

Mit der Ankunft der mobilen App könnte Paysafecard den Übergang zur E-Wallet-Seite vollziehen, um auch Auszahlungen von Online-Casinos und anderen iGaming-Anbietern zu ermöglichen. Bis auf Weiteres müssen wir uns jedoch damit begnügen, nur mit Paysafecard einzuzahlen.

Auszahlungen und Grenzen

Bei Online Casinos mit Paysafecard sind die Auszahlungsverfahren und die Limits entscheidend für die Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit. Dabei spielen schnelle Transaktionen und klare Grenzen eine Schlüsselrolle.

Auszahlungsverfahren

Die Auszahlungsverfahren in Online Casinos variieren je nach Anbieter. Bei vielen Casinos können Nutzer Gewinne auf verschiedene Weise abheben, darunter Banküberweisungen, E-Wallets wie PayPal oder Skrill, und sogar Kreditkarten.

Nutzer sollten beachten, dass Auszahlungen mit Paysafecard selbst oft nicht direkt möglich sind. Stattdessen müssen alternative Methoden verwendet werden. Bearbeitungszeiten sind ebenfalls wichtig: Banküberweisungen können mehrere Tage dauern, während E-Wallets oft schneller sind. Die Identitätsverifizierung kann ebenfalls die Auszahlung verzögern, ist aber unerlässlich für die Sicherheit.

Einzahlungs- und Auszahlungslimits

Einzahlungs- und Auszahlungslimits unterscheiden sich stark zwischen verschiedenen Online Casinos. Ein typisches Casino kann tägliche, wöchentliche oder monatliche Limits haben. Diese können variieren von minimalen Beträgen wie 10 EUR bis hin zu maximalen Beträgen von 5.000 EUR oder mehr.

Für High Roller ist es wichtig, Casinos zu wählen, die höhere Limits anbieten. Geringere Limits eignen sich eher für Gelegenheitsspieler. VIP-Programme können oft höhere Limits ermöglichen. Transaktionsgebühren sind ebenfalls zu berücksichtigen, da einige Casinos Gebühren für Abhebungen erheben können.

Paysafe-Alternativen

Wenn Sie Paysafe nicht als Zahlungsmethode in einem Online-Casino verwenden können, sollten Sie sich nach Alternativen umsehen. Die beste Alternative für deutsche Spieler sind Skrill online Casinos, das Ihnen erlaubt, sehr einfach und schnell durch Ihr Bankkonto zu zahlen. Es gibt auch Trustly, diese Zahlungsmethode wird von vielen Casinos angeboten und funktioniert genau so wie iDeal.

Wenn Sie dennoch die Anonymität von Paysafecard wünschen, können Sie Neosurf ausprobieren. Dies ist eine weitere Prepaid-Karte, die im Internet erworben werden kann und auch von einer Reihe von Online-Casinos als Zahlungsmethode angeboten wird. Neosurf Casino funktioniert ähnlich wie Paysafecard, auch hier erhalten Sie einen Code und es handelt sich ebenfalls um Prepaid-Guthaben.

Fragen und Antworten zur Paysafecard Zahlungsmethode:

Wie sicher ist die Paysafecard Einzahlung für deutsche Spieler?

Mit der Prepaid Karte können Spieler in Deutschland völlig sicher bezahlen, da das britische Unternehmen Skrill seriös ist und schon seit einigen Jahren am Markt ist, also auch Erfahrung in dem Gebiet mitbringt. Zudem sind keinerlei Probleme von deutschen Kunden mit dem Zahlungsweg oder Reklamationsabwicklungen bei dem e-Wallet Anbieter Skrill bekannt.

Muss man bei einer Casino Einzahlung durch Paysafecard Gebühren abführen?

Nein. Bei den meisten von uns überprüften Online Casinos fallen keinerlei Gebühren an, wenn Sie für Ihre Einzahlungen Paysafecard einsetzen wollen. Sie buchen durch das Online Casino ganz einfach den gewünschten Betrag von Ihrer Prepaid Karte ab und erhalten diesen innerhalb wenigen Sekunden in voller Höhe auf Ihrem Konto als Echtgeldguthaben zum Spielen gutgeschrieben.

Wo in Deutschland kann ich Paysafecards erwerben?

Um das nächstgelegene Partnerunternehmen zu finden, dass die Paysafecard Prepaid Karten vertreibt, können Sie sich die Webseite des Unternehmens genauer ansehen, wo alle Standorte genau aufgeführt sind. Dabei sind die meisten Verkaufsstellen in der Regel an Tankstellen, Kiosken und Einzelhandels-Filialen vorzufinden.

Bei welchen Online Casinos kann ich mit Paysafecard Einzahlungen tätigen?

Sie können bei nahezu jedem Online Casino für Deutschland Einzahlungen über Paysafecard tätigen – bei uns erhalten Sie eine Bestenliste der Casinos, die den Zahlungsdienst online akzeptieren.

Kann man über Paysafecard auch Auszahlungen vornehmen lassen?

Bisher ist es leider nicht möglich, seine Gewinne aus Online Casinos über Paysafecard auszahlen zu lassen. Falls Sie also Ihre Einzahlungen über Paysafecard getätigt haben, müssen Sie sich für die Auszahlung Ihrer Gewinne leider eine andere Zahlungsoption aussuchen, wie beispielsweise eine Banküberweisung.

Gibt es passende Alternativen zu Paysafecard?

Wenn Sie einen ähnlichen, aber alternativen Zahlungsweg nutzen möchten, bietet sich hierfür Ukash an. Die Zahlung funktioniert genauso, wie es mit der Paysafe Prepaid Karte vorgenommen wird. Allerdings müssen Sie hierbei beachten, dass der Anbieter bereits von dem Briten Skrill aufgekauft wurde und daher bald nicht mehr zu nutzen sein wird. Daher lohnt es sich, bei e-Wallets wie Skrill, Neteller oder PayPal ein Kundenkonto anzulegen, mit dem Sie Ein- und Auszahlungen ohne Angabe der Bankdaten unternehmen können.