Eddie Jordan zieht Milliardengebot für Playtech zurück

Playtech logoVor einigen Monaten machte Eddie Jordan ein Angebot für Playtech. Als bekannt wurde, dass Aristocrat 3,2 Milliarden Euro für Playtech bietet, schien der Deal bereits unter Dach und Fach zu sein. Doch schon bald wurde klar, dass nicht nur Aristocrat an dem Unternehmen interessiert war, sondern auch der Formel-1-Magnat Eddie Jordan.

Playtech gab Ende November bekannt, dass es sich in Gesprächen mit Eddie Jordan und Keith O'Laughlin, den Eigentümern von JKO Play, befindet. Zu diesem Zeitpunkt gab es noch kein offizielles Angebot, sondern nur Gespräche. Am vergangenen Wochenende wurde bekannt, dass Jordan finanzielle Unterstützung von Vikrant Bhargava bei seiner Bewerbung um Playtech erhält. Bhargava ist ein in Indien geborener britischer Geschäftsmann, der Mitbegründer des Online-Casino- und Pokeranbieters PartyGaming ist. Bhargava hat sich Berichten zufolge bereit erklärt, Jordans JKO Play mitzufinanzieren. Es lag ein Angebot von über 2,6 Milliarden Euro auf dem Tisch.

Gestern Abend wurde bekannt, dass auch JKO sein Angebot zurückgezogen hat. Am Freitagmorgen wurde diese Nachricht von beiden Parteien bestätigt. Dieser Schritt erfolgt, nachdem bekannt wurde, dass ein asiatischer Aktionärsblock, der 27,7 Prozent der Anteile an Playtech hält, gegen ein mögliches neues Angebot für das Unternehmen ist. Viele der Aktionäre sollen sich zu Preisen in das Unternehmen eingekauft haben, die deutlich über dem Angebot des konkurrierenden Bieters Aristocrat lagen.

Das Interesse an der Übernahme von Playtech ist immens. Neben dem massiven Milliardenangebot von Aristocrat und Gerüchten über ein mögliches höheres Angebot von Eddie Jordan wurde im vergangenen November auch bekannt, dass Gopher Investments an einer Übernahme interessiert ist. Dieses Unternehmen besitzt bereits 5 % von Playtech, und obwohl es noch nicht offiziell angekündigt wurde, gibt es Gerüchte, dass Gopher ein Angebot in Höhe von 3,5 Milliarden Euro gemacht hat. Playtech hat erklärt, dass sich diese Gespräche noch in einem frühen Stadium befinden.

Anbieter von Online-Casino-Spielen

Playtech ist einer der bekanntesten Softwareanbieter der Welt. Das Unternehmen wurde 1999 gegründet und hat sich zu einem großen Unternehmen entwickelt, das Online-Casinos ein Gesamtpaket anbieten kann. Seit 2001 werden die Spiele des Anbieters auch in Online-Casinos angeboten und davon gibt es eine ganze Reihe. Der Anbieter hat im Laufe der Jahre etwa 1000 Spiele entwickelt. Sie finden hier unter anderem Online-Slots, progressive Jackpot-Slots und Live-Casino-Spiele.

Fazit

Der Verkauf von Playtech war ein heiß diskutiertes Thema und die Übernahme war nicht unumstritten. Das Interesse an Playtech wurde aus verschiedenen Ecken der Welt bekundet. Diesen Mittwoch, den 26. Januar 2022, ist die Gelegenheit, ein Angebot für Playtech abzugeben. Am 2. Februar 2022 wird Playtech bekannt geben, welches Angebot den Zuschlag erhält.