Roulette Tipps

RouletteRoulette ist ein Glücksspiel. Es gibt keine Tipps oder Strategien, die Ihre Gewinnchancen erhöhen können. Roulette-Tipps, -Taktiken oder -Strategien können Ihnen nur dabei helfen, die Gewinnchancen zu erhöhen, den Spaß zu steigern und eine Sucht zu verhindern. Die Tipps, die wir hier besprechen, sind sowohl für Anfänger als auch für fortgeschrittene Roulettespieler geeignet.

Roulette-Tipp 1: Lernen Sie die Regeln, verstehen Sie Ihre Gewinnchancen und spielen Sie umsonst

Bis Sie mit den Rouletteregeln und den Gewinnchancen vertraut sind. Es ist sehr frustrierend, wenn Sie Geld verlieren, weil Sie etwas nicht wussten oder nicht verstanden haben.

Lesen Sie auch: Verschiedene Roulette-Wettmethoden

Aus diesem Grund ist es wichtig zu verstehen, was der Hausvorteil ist. Der Hausvorteil bestimmt, wie viel zusätzliche Gewinnchancen das Haus im Vergleich zum Spieler hat. Je niedriger der Hausvorteil ist, desto größer ist die Chance, dass ein Spieler mit einem Gewinn nach Hause geht. Natürlich hat das Casino einen Vorteil bei allen Spielen, die sie anbieten. Sonst hätten die meisten Casinos kein langes Leben. Einige Spiele haben einen sehr hohen Hausvorteil, andere einen niedrigen. Zum Beispiel hat Bingo einen Hausrand von 27% und Baccarat hat einen Rand von weniger als 1,25%.

Da ein niedriger Hausvorteil bessere Chancen für den Spieler bedeutet, ist es klug, Spiele mit einem möglichst niedrigen Rand zu spielen. Mit einem durchschnittlichen Hausvorteil zwischen 2,7% und 5,26% hat Roulette einen relativ niedrigen Hausvorteil, was einen großen Teil der Beliebtheit des Spiels erklärt. Obwohl die Unterschiede in den Auszahlungsprozentsätzen gering zu sein scheinen, kann man dennoch eine Menge Gewinn machen, wenn man sich merkt, welche Roulette-Variante und welche Wetten dieser Variante die besten Gewinnchancen bieten.

Roulette-Tipp 2: Spielen Sie niemals amerikanisches Roulette.

Amerikanisches Roulette ist bei weitem das schlechteste Roulettespiel, das man spielen kann. Die zusätzliche Null, oder besser gesagt Doppel-Null (00), auf dem Rad im amerikanischen Roulette senkt Ihre Gewinnchancen um ein paar Prozent, ohne dass es zu einem positiven Ergebnis kommt. Der einzige Grund, warum amerikanisches Roulette erfunden wurde, war, um den Casinos mehr Geld zu bringen. Und das will natürlich niemand, außer den Casinos.

Mehr dazu: Amerikanisches Roulette | Europäisches Roulette | Französisches Roulette

Roulette-Tipp 3: Spielen Sie vorzugsweise französisches Roulette mit la partage-Regel.

Diese Form des Roulettes hat die höchste Gewinnchance, oder besser gesagt, den niedrigsten Hausvorteil. Lesen Sie hier mehr über la partage.

Roulette-Tipp 4: wann man Live-Roulette oder Roulette mit RNG wählen sollte

Live zu spielen ist sehr unterhaltsam. Über den Chat sind Sie in Kontakt mit dem Croupier und anderen Spielern. Sie können Ihr Glück und Pech teilen oder über alles Mögliche reden, während Sie Roulette spielen. Der Hauptunterschied beim Live-Roulette im Vergleich zum Roulette mit einem Zufallszahlengenerator ist, dass Sie ein Zeitlimit für Ihre Einsätze haben. Nicht sehr nützlich, wenn Sie ein Wettsystem ausprobieren wollen. Wenn Sie viel Zeit haben wollen, um Ihre Einsätze zu machen, sollten Sie besser nicht live spielen.

Roulette-Tipp #5: Seien Sie sich des Aberglaubens und der Pseudowissenschaft bewusst.

Es gibt viele Formen von Aberglauben und viele Menschen, die behaupten, eine Gewinnstrategie für das Roulettespiel zu haben. Tatsache ist jedoch, dass jede Zahl genau die gleiche Chance hat, zu fallen, wie jede andere Zahl zwischen 0 und 36. Sie können auf Ihre Glückszahl setzen, und wenn das klappt, macht es großen Spaß, aber statistisch gesehen ist es immer ein Glücksspiel. Das Gleiche gilt für “heiße und kalte Zahlen”. Die Tatsache, dass eine Zahl gerade gefallen ist oder schon sehr lange nicht mehr gefallen ist, macht überhaupt keinen Unterschied für die statistische Chance, dass diese Zahl in der nächsten Runde fällt oder nicht fällt. Dennoch denken viele Menschen weiterhin so. In der Psychologie wird dieses Phänomen als Spielertäuschung (gambler’s fallacy) bezeichnet.

Roulette-Tipp 6: Setzen Sie keine überlappenden Einsätze.

Mit überlappenden Einsätzen ist gemeint, dass ein Spieler einen Einsatz auf die Straße von z.B. 1, 2, 3 setzt und dann auch noch einen Einzeleinsatz auf die Nummer 2 setzt. Der Einsatz überschneidet sich nun, da die beiden sowohl als Teil der Straße als auch als einzelne Einsätze gespielt werden. Diese Art von Wette wird häufig am Roulettetisch verwendet. Spieler denken oft, dass sie ihre Gewinnchancen erhöhen, aber wenn wir uns die Zahlen ansehen, ist das Gegenteil der Fall.

Eine überlappende Wette kann profitabel sein, wenn diese Zahl fällt. Betrachtet man das Beispiel, so erhält der Spieler, wenn die 2 fällt, einen Gewinn sowohl für die Straße als auch für die Zahl selbst, und das ist natürlich immer schön. Die Wahrscheinlichkeit, dass die 2 fällt, ist aber natürlich nur 1 zu 37 auf einer europäischen Tabelle. Wenn er also nicht fällt, kostet er Sie schnell Geld. Hier ist ein Beispiel:

Nehmen wir nun an, Sie setzen 1 Euro auf die 2 und spielen 37 Runden. Die Erwartung ist, dass Sie am Ende mit einem Verlust von 1 Euro dastehen werden. Es gibt 1 Gewinndrehung und 36 Verlustdrehungen. Die Gewinndrehung wird 35:1 ausgezahlt, Sie haben also einen Euro Verlust.

Schauen wir uns nun die überlappende Wette aus dem Beispiel an. Sie setzen also 1 Euro auf die Straße 1, 2, 3 und einen Euro auf die 2. Die Erwartung ist, dass Sie 2 Euro verlieren werden. Dies liegt daran, dass Sie 36 Verlustdrehungen auf der 2 und 34 Verlustdrehungen auf der Straße haben.

Obwohl also überlappende Wetten mit etwas Glück kurzfristig profitabel sein können, werden Sie auf lange Sicht immer verlieren, wenn Sie auf diese Weise spielen.

Roulette-Tipp #7: Probieren Sie ein Wettsystem aus, nur zum Spaß.

Es gibt viele Wettsysteme online. Die bekanntesten sind der Martingal und Fibonacci, aber es gibt noch viele weitere. Sie alle laufen darauf hinaus, Ihren Einsatz unter bestimmten Umständen zu erhöhen oder zu verringern. Ihre Gewinnchance bleibt unverändert. Diese Systeme basieren auf der Idee, dass Sie, wenn Sie gewinnen, nachdem Sie einige Male verloren haben, Ihre verlorenen Einsätze zurückgewinnen und auf diese Weise ein Unentschieden erzielen. Die Gefahr ist jedoch, dass man meistens ein großes Budget haben muss, an einem Tisch ohne Limits spielen muss (und es gibt kaum welche) und sehr geduldig sein muss.

Lesen Sie mehr über Roulette-Wettstrategien / Systeme:

Roulette Tipp 8: Geldmanagement

Geldmanagement ist ganz einfach Budgetmanagement. Wählen Sie im Voraus ein Budget und überschreiten Sie es nie. Legen Sie außerdem im Voraus fest, was Sie im Falle eines Gewinns tun werden, damit Sie Ihren Gewinn nicht verspielen und das Casino trotzdem mit einer leeren Brieftasche oder einem leeren Bankkonto verlassen oder sich von Ihrem Online-Casino-Konto abmelden. Fast alle Online-Casinos erlauben Ihnen, Limits zu setzen. Sie können z. B. einen Höchstbetrag festlegen, den Sie pro Tag, Woche oder Monat einzahlen können.

Zum Geldmanagement gehört auch die Entscheidung, wann Sie mehr oder weniger setzen. In der Realität ist es nicht möglich, hierzu einen guten Rat zu geben, da das Ergebnis vom Glück bestimmt wird. Allerdings sehen wir oft, dass Menschen in dem Moment mehr wetten, in dem sie mehr verlieren. Wir raten davon ab. Setzen Sie mehr, wenn Sie gewinnen, und gehen Sie zurück zu kleineren Beträgen, wenn Sie verlieren. So haben Sie länger Spaß, und darum geht es ja schließlich.

Roulette-Tipp 9: Versuchen Sie nicht, Ihre Verluste zu decken.
Dies läuft auf den folgenden Tipp hinaus. Setzen Sie Grenzen. Roulette ist, wie alle Casinospiele, ein Glücksspiel, bei dem das Haus immer im Vorteil ist und somit Geld an den Spielern verdient. Wenn Sie eine Pechsträhne haben, lassen Sie das Spiel ruhen und machen Sie etwas anderes. Sie werden Ihr verlorenes Geld in der Regel nie zurückgewinnen.

Roulette Tipp 10: Spielen Sie Roulette mit einem Bonus

Wenn Sie wirklich darauf aus sind, zu gewinnen, ist dieser Tipp vielleicht nichts für Sie, da Willkommensboni und andere Casinoboni immer mit Bedingungen wie Wettanforderungen kommen. Wenn Sie aber zum Spaß spielen, dann erlaubt Ihnen ein Bonus, länger mit weniger Geld zu spielen, weil Sie Bonusgeld erhalten. Bitte beachten Sie, dass viele Casino-Boni nicht für Tischspiele und/oder Live-Spiele verwendet werden können. Sie sind jedoch vorhanden. Schauen Sie auf der Bonusseite nach aktuellen Casino-Boni, die für Roulette gültig sind.

Roulette-Tipp 11: Wenn Sie wirklich verrückt nach Roulette sind, nehmen Sie an einem Turnier teil.

Roulette-Turniere finden online, aber auch in landbasierten Casinos und Spielhallen statt. Es gab sogar schon ein paar Europameisterschaften im Roulette. Wie funktioniert das? Da es nur um den Zufall geht, sind keine Fähigkeiten oder Talente im Spiel. Es geht nur um Glück und die Verteilung der Chancen. Der Gewinner ist die Person, die am Ende übrig bleibt.

Letzter Tipp: Spielen Sie Roulette nur zum Spaß und vermeiden Sie eine Sucht.

Achten Sie auf die Symptome der Sucht. Wenn Sie häufig Roulette oder andere Casinospiele spielen, machen Sie regelmäßig Selbsttests, um zu sehen, ob Ihr Verhalten noch gesund ist oder ob Sie eine Sucht entwickeln.